Zum Inhalt springen

VEGA entwickelt neue autonome Sensoren für die drahtlose und grenzenlose Messung

VEGA bringt eine neue Reihe von Radarsensoren auf den Markt und demokratisiert die Nutzung von Daten dank IoT.

Das IoT ist ein wesentlicher Bestandteil der seit mehreren Jahren stattfindenden Digitalisierungsbewegung, die durch die Automatisierung von Prozessen zur Verbesserung unseres täglichen Lebens beiträgt.

Die Anwendung von Internet- und Internet-of-Things-Technologien auf die Industrie ermöglicht die Verbindung von Industrieanlagen und Sensoren mit Geschäftsinformationssystemen. Diese Verbindung ermöglicht das Abrufen und Speichern von Daten, was die Überwachung, Entscheidungsunterstützung und Prozessautomatisierung erleichtert. Die Analyse der gesammelten Daten ermöglicht es, sich Vorhersagesysteme vorzustellen und so die Prozesse zu optimieren.

Meistens bestehen die vorgeschlagenen Lösungen für die Füllstands-, Volumen- oder Gewichtsmessung aus Ultraschallsensoren, die mit Überwachungssoftware verbunden sind. In der Tat wurde die Verwendung von Radarsensoren seit langem durch technische (Verkabelung und Notwendigkeit der Stromversorgung) und finanzielle Probleme behindert. Mit dem eigenständigen VEGAPULS-Luftsensor VEGA demokratisiert den Einsatz von Radar für viele Anwendungen und erweitert die Möglichkeiten. Drahtlos, autark und zuverlässig, kann es schnell installiert werden und überträgt die gesammelten Daten remote in eine sichere Cloud. Die Daten sind in Echtzeit und weltweit zugänglich und können über die VEGA Inventory System-Software abgerufen oder an das Informationssystem des Benutzers übertragen werden.

 

Viele und vielfältige Anwendungen:

Die Möglichkeiten autonomer Sensoren sind vielfältig und vielfältig. Sie betreffen verschiedene Tätigkeitsbereiche: Abfall- und Wassermanagement, Lieferkette (Lagerung, Transport) und ermöglichen es, die Versorgung zu optimieren, Ressourcen zu nutzen, Geld zu antizipieren und zu sparen.

Lieferungen und Kosten optimieren ...

 Die einfache Installation, Mobilität und Autonomie des VEGAPULS Air 23-Sensors machen ihn zu einer perfekten Lösung für die Bestandsüberwachung in mobilen IBC-Cubitainern. Sie ermöglichen die Messung durch Kunststoff, ohne den Behälter öffnen oder modifizieren zu müssen. Der Inhalt des IBC kann während der Lagerung oder während des Transports mehrmals täglich gemessen werden. Die gemessenen Werte und die geografische Position werden per Funk an eine sichere Wolke übertragen. Dies ermöglicht es, sich in Echtzeit einen Überblick über den Lagerbestand zu verschaffen und so seine Lieferungen besser zu kontrollieren, seine Logistik zu optimieren und Einsparungen zu erzielen.

Nehmen Sie Reinigungsvorgänge vorweg und vermeiden Sie Unannehmlichkeiten ...

Autonome Sensoren ermöglichen auch die Überwachung der Sanitärnetze und insbesondere der Steckdosen. Durch den Abfluss transportierte Abfälle können sich am Boden des Mannlochs ansammeln und Überläufe oder Verschmutzungen verursachen. Der Einsatz autonomer Radarsensoren ermöglicht es, eine permanente Diagnose des Downstreams durchzuführen und Ablagerungen zuverlässig zu erkennen. Die lokalen Behörden können so die Reinigung antizipieren, Unannehmlichkeiten vermeiden und gesetzliche Anforderungen erfüllen. Der Vorteil von Radar im Vergleich zu anderen Technologien ist seine Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung und klimatischen Schwankungen. Es arbeitet ohne Totband und ohne Wartung, was Eingriffe stark einschränkt.

Öffnen Sie das Feld der Möglichkeiten.

Die neue VEGAPULS Air-Reihe bietet viele Möglichkeiten in Bezug auf Anwendungen und Kundennutzen. Dank seiner Einfachheit und Zuverlässigkeit können Daten an ein zentrales System übertragen werden, um Aktionen zu analysieren und zu antizipieren. Es trägt somit dazu bei, die Versorgung von landwirtschaftlichen Betrieben mit Futtermitteln, mobilen Betonsilos, die Abfallsammlung oder die Verhinderung möglicher Überschwemmungen zu optimieren… und viele andere Anwendungen.

Zuverlässige und sichere Messungen

80-GHz-Radarsensoren liefern zuverlässige Messungen unabhängig von den Umgebungsbedingungen. Drahtlos, mit Batteriestrom (bis zu 10 Jahre Autonomie), sind sie mobil und arbeiten ohne Wartung. Ihre Installation ist einfach und erfolgt in weniger als 5 Minuten über die mobile VEGATOOLS-App (für VEGAPULS Air 23 ist eine einfache Aktivierung per Smartphone oder mit einem Magneten ausreichend).

Fernsichtbar

Die Messwerte werden sicher an die Überwachungssoftware VEGA Inventory System übertragen und können online oder über eine mobile Anwendung eingesehen werden. Eigenständige Geräte sind mit LPWAN- oder Mobilfunknetzen kompatibel und bieten NB-IoT / LTE-M- oder LoRa-Konnektivität. VEGA setzt auf ein Multikommunikationsmodell. Der Sensor ist mit mehreren Funkprotokollen mit geringem Stromverbrauch ausgestattet, die je nach Verwendung und geografischer Abdeckung der Netze durch die Telefonisten bevorzugt werden.

 

Über VEGA

 VEGA ist eine deutsche Familiengruppe, die weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter beschäftigt, davon 750 am Hauptsitz in Schiltach im Schwarzwald. VEGA ist in mehr als 80 Ländern durch seine Tochtergesellschaften oder durch Handelsvertretungen vertreten. Das Unternehmen verfügt über alle erforderlichen Zertifikate und Berechtigungen. Diese Anforderung gilt sowohl für die technische Sicherheit als auch für die Produktqualität.

 

Pressekontakt: Anne Beauvelle, Marketing Manager

Telefon. : 03.88.59.01.89 - Mobil 07.86.87.85.16 - E-Mail: anne.beauvelle@vega.com

Teilen auf:

Warten Sie nicht länger
begleiten Sie uns

de_DEGerman
Nach oben scrollen